Sie waren mit der Ganganalyse zufrieden?
Dann werten Sie hier:

Ganganalyse - Frankfurt am Main


Interesse an einer Ganganalyse?

Dauer der Ganganalyse: ca. 60 Minuten
Wo:
Orthopaedicum Frankfurt
Oeder Weg 2 - 4
60318 Frankfurt am Main
069 / 95908171

Preis: 99€*

Schmerzende Gelenke beim Gehen führen zu einer eingeschränkten Lebensqualität. Die Ganganalyse als Lösung für Probleme beim Gehen.

Ein falsches Abrollverhalten, Fehlstellungen der Fuß- und Kniegelenke sowie eine Insuffizienz im Muskel- Sehnen und Bandapparat führen häufig zu Schmerzen beim Abrollen im Gang.
Im Verlauf der Schmerzen kommt es meist zu einer progressiven Verschlechterung durch erhöhte Verschleißerscheinungen. Die frühzeitige Diagnostik hilft dabei, langfristigen Schäden am Bewegungsapparat vorzubeugen.
Die Schmerzen treten typischerweise im höherem Alter auf. Frauen häufiger betroffen als Männer.

Warum eine Ganganalyse?

Die meisten ärztlichen Diagnosen erfolgen stehend oder sitzend. Da die auftretenden Schmerzen in den meisten Fällen unter Belastung auftreten, ist eine dynamische Untersuchung besonders hilfreich bei der richtigen Diagnosefindung.
Mit Hilfe unserer Ganganalyse und Laufanalysse untersuchen wir Ihr Gangbild kinetisch (Messung der Bodenreaktionskräfte und Druckwerte), und kinematisch (Videoaufzeichnungen).
Mögliche Schwachstellen an Gelenk, Muskulatur und Sehnen- Bandapparat werden dadurch sichtbar.

Jeder Mensch besitzt eine unterschiedliche biologische Konstitution und entwickelt daraufhin ein individuelles Gangmuster. Ziel der Ganganalyse ist dabei, Abweichungen des Gangmusters aufzudecken und mithilfe aktiver und passiver Maßnahmen die Regeneration einzuleiten.

Profitieren auch Sie von unserer jahrelangen Erfahrung aus dem Bereich der Ganganalyse und Laufbandanalyse im Rhein- Main- Gebiet.

Informationen rund um das Thema Gehen:

    "Das richtige Gangmuster ist die beste Prophylaxe vor möglichen Gelenkbeschwerden."

    Die Inhalte unserer Ganganalyse

    Das beinhaltet die Ganganalyse

    • Ärztliche Eingangsuntersuchung
    • Analyse der Statik (im Stand)
    • Ermittlung der Fußgelenk und Kniegelenkstellung beim Gehen
    • Analyse einer möglichen Schrittlängendifferenz mit Bezug zur Beinlänge und/ oder Fehlhaltung der Wirbelsäule
    • Verhalten des Körperschwerpunktes
    • Ermittlung des Gangbildes
    • Ermittlung der Druckverteilungskurve und Kraftverteilungskurve beim Abrollverhalten und damit die Belastung der Gelenke
    • Ermittlung des Zusammenhangs zwischen orthopädischen Beschwerden und Abweichungen im Gangmuster
    • Erläuterung der möglichen Therapieansätze

    Die Indikation für eine Ganganalyse

    Wann macht eine Ganganalyse Sinn?

    Die Untersuchung des Gangbildes ist in erster Linie bei Schmerzen sinnvoll, die während oder nach Gehen entstehen. Dazu zählen:

    • allgemeine Schmerzen im Fuß
    • Schmerzen am Fußballen
    • Schmerzen an der Ferse
    • Schmerzen an der Achillessehne
    • Knick- Senk- Spreizfüße
    • Hallux valgus
    • Hallux rigidus
    • Schmerzen im Sprunggelenk
    • Knieschmerzen
    • Gelenkfehlstellungen
    • Vor und nach Fußoperationen

    Das sollten Sie zur Ganganalyse mitbringen

    Um die Ganganalyse bestmöglich durchführen zu können, sollten Sie folgendes mitbringen:

    • 60 min Zeit
    • repräsentatives Schuhwerk
    • kniefreie, kurze Hose
    • Ergebnisse einer möglichen Voruntersuchung (wenn vorhanden)
    • Ergebisse einer ärztlichen Untersuchung (wenn vorhanden)
    • Jetzt Termin vereinbaren
    *Die Kosten auf dieser Seite sind Preise einer individuellen Gesundheitsleistung für gesetzlich Versicherte. Bei Versicherten einer Privatenkrankenkasse werden die Leistungen in der Regel übernommen, ggf. ist ein Kostenvoranschlag notwendig. Die Abrechnung bei Privatpatienten erfolgt anhander der GoÄ. Es werden die üblichen Abrechnungssätze verwendet.
    Unsere Laufbandanalyse wird von vielen gesetzlichen Krankenkassen subventioniert.