Sie waren mit der Behandlung der Laufanalyse zufrieden?
Dann werten Sie hier:

Die Überpronation

Was ist die Überpronation?

Die normale Pronation als eine Bewegungsrichtung im Gelenk ist durch eine Einwärtsdrehung gekennzeichnet. Im Fußgelenk erfolgt der Fußaufsatz beim Rückfußlauf über die Außenkante der Ferse, der Abdruck hingegen erfolgt auf der Balleninnenseite. Der Körperschwerpunkt verläuft dabei auf einer Kurve von hinten außen nach vorne innen. Dabei senkt sich der mediale Fußrand ab (Abknicken). Der laterale Fußrand hebt sich an.
Der normale, auch als neutrale Lauf bezeichnete Laufstil ist durch dieser Pronation im Fußgelenk gekennzeichnet.
Durch die Pronationsbewegung kommt es zu einer natürlichen Abfederung des Aufpralls beim Bodenkontakt im unteren Sprunggelenk.

Bei der Überpronation ist dieses Verhalten stärker ausgeprägt. Der Fuß knickt stärker zur Innenseite ein, wodurch der mediale Abdruck verstärkt wird. Schlittschuhlaufen oder Skating- Bewegungen sind klassische Formen der Überpronation. Gemessen wird der Grad der Überpronation am Fersen- Boden- Winkel und Achillessehnenwinkel.
Längeres Laufen mit einer Überpronation führt häufig zu Beschwerden an der Achillessehne, Kniescherzen, Schienbeinkantensyndrom und Tractus iliotibiales Syndrom
Lassen Sie Ihren Grad der Überpronation bei unser Laufbandanalyse bestimmen.

Laufanalyse Frankfurt
Oeder Weg 2 - 4
60318 Frankfurt am Main
Terminvereinbarung

1. Stoßdämpfungsphase 

2. Standphase

3. Abdruckphase

Woran erkennen Sie eine Überpronation?

Bei einer Überpronation kommt es zu einer vermehrten Abnutzung der Innenseite der Schuhsohlen im vorderen Bereich. Je älter die Laufschuhe sind, desto stärker ist die Überpronation beim Laufen ausgeprägt.

Ursachen der Überpronation

Die eigentliche Ursache für die Überpronation beim Laufen ist der Knick- Senkfuß, der in unserer orthopädischen Praxis häufig zu finden ist. Dieser tritt auf, bei einer Insuffizienz der Fußmuskulatur und schwachem Bandapparat im Fußgelenk.
Zudem neigen Läufer mit X- Beinen und verstärkter Fußaußenrotation häufiger zur Überpronation.

Die Überpronation korrigieren

Um der Überpronation im Lauf entgegenzuwirken, werden dem Läufer Laufschuhe mit Pronationsstütze empfohlen. Orthopädische Einlagen ermöglichen die Korrektur der Fußfehlstellung und sind somit besser geeignet als gestützte Laufschuhe.
Beide Maßnahmen zielen auf die Symptome der Überpronation.
Zur Behandlung der Ursachen einer Überpronation sind aktive Maßnahmen zur Kräftigung der Fußmuskulatur und Wadenmuskulatur empfehlenswert. Dazu zählen:

  • Lauf ABC
  • Training auf einem instabilen Untergrund (propriozeptives Training)
  • Verbesserung der Lauftechnik